JUGENDKURS IN ANTHROPOSOPHISCHER HEILKUNDE

Du bist zwischen 15 und 25 Jahre alt, willst Medizin oder Pharmazie studieren oder eine therapeutisch-pflegerische Ausbildung beginnen?

Der Lukas Verein für Gesundheitsförderung, Kärnten, Thörl-Maglern bietet ab 2020 einen kostenlosen Basiskurs in anthroposophisch erweiterter Heilkunde exklusiv für junge Menschen an.

Was ist anthroposophische Medizin?

Anthroposophische Medizin baut auf der naturwissenschaftlich basierten „Schulmedizin“ auf und ist in Österreich voll anerkannt. Seit der Begründung der Anthroposophischen Medizin 1920 durch Dr. phil. Rudolf Steiner und Dr. med. Ita Wegmann entwickelte sich die anthroposophisch-orientierte Medizin als ein alle medizinischen Berufsgruppen umfassendes Therapiesystem. Ihre Organisationen, Kliniken und Einrichtungen finden sich in der ganzen Welt.

Die Erweiterung der Heilkunst durch die Anthroposophische Medizin umfasst neben einem ganzheitlichen Menschenbild, spezielle Verfahren der Arzneimittelherstellung und Arzneimittelanwendung, innovative Techniken der Krankenpflege, physikalische Therapien wie Rhythmische Massage und Bädertherapie sowie künstlerische Therapien (Eurythmie, Plastizieren, Malen, Musiktherapie, Sprachtherapie, etc.).

Anthroposophische Ärzte, Pflegefachkräfte, Pharmazeuten oder Therapeuten verfügen über die gleiche professionelle Ausbildung wie rein „schulmedizinisch“ tätige Kollegen, fügen ihrer Tätigkeit aber noch weitere Erkenntnisse hinzu.

JK_0_Jugenkurs_Einlad_allg_ final

Information und Quelle: http://www.anthromed.at

TOD UND LEBEN – DAS SKELETT ALS BILD DES MENSCHEN & DIE INDIVIDUALITÄT AUF DEM WEG INS LEBEN

Work-Shop für Jugendliche, mit Dr. med. Mario Mayrhoffer und Dr. med. Roland Frank

JK_1_Tod_Leben_18.01.2020 finalTod_LebenTeil des kostenfreien Jugendkurses in anthroposophischer Heilkunde

Bei Interesse freuen wir uns auf deine Zuschrift oder ruf uns einfach an:

LUKAS Verein

A 9602 Thörl-Maglern, Maglern 60,

T: 04255/39327 F: 04255/37909/20

E: lukas-verein@gmx.at

Permalink