Kunstbetrachtung – Die Schule von Athen, Die Nachtwache

Mittwoch 18.08.2021, 19:00-22:00 Uhr, Ort: Die Christengemeinschaft, Mariahilfer Straße 49, 1060 Wien – Die Schule von Athen Donnerstag 19.08.2021, 19:00-22:00 Uhr, Ort: Kultur.Zeit.Raum, Tilgnerstraße 3, 1040 Wien – Die Nachtwache. mit Radomil Hradil, geb. 1967, Absolvent der Landwirtschaftlichen Hochschule in Brünn, jahrelange Arbeit auf biodynamischen Höfen in Deutschland, der Schweiz, Norwegen und Tschechien. Mitbegründer des…

Jahrestagung und Generalversammlung 2021 der Allg. Anthr. Ges. Landesgesellschaft in Österreich

Samstag, 4.9.2021, 10.00 – 18.30 Uhr: 10 – 13 Uhr: Künstlerischer Auftakt – Impulsreferat von Wolfgang Tomaschitz zur Situation der Anthroposophischen Gesellschaft unter den gegenwärtigen Bedingungen. Positionierung der Anthroposophie in aktuellen Zeitfragen. Anschließend Diskussion. 15 – 18:30 Uhr: Gneralversammlung Ort: Haus der Anthroposophie Tilgnerstraße 3, 1040 Wien Kontaktinfo: buero@anthroposophie.or.at

Einblicke in das Wesen der Kunst am Beispiel der Meistersinger von Nürnberg

Text: Norbert Liszt Die Handlung der Meistersinger von Nürnberg von Richard Wagner spielt zu Johanni. Johanni ist eine Übergangszeit. Die Sonne hat ihren höchsten Stand erreicht und beginnt wieder abzusteigen. Das nach außen strebende, raumgreifende Wachstum der Pflanzenwelt hat seinen Höhepunkt überschritten. Die Fruchtbildung ist jetzt das vorrangige Geschehen. Die Früchte schließen sich mit ihrer…

Leserbrief zu „Man muss Beuys den Heiligenschein nehmen“- PRESSE 12. Mai 2021

In dem Interview mit Hans Peter Riegel wird im Zusammenhang mit Rudolf Steiner unterstellt, dass die Anthroposophie und insbesondere die Dreigliederungsbewegung, die ab 1917 aktiv war, eine Nähe zur völkischen Ideologie hätte. Das ist mittlerweile eine Standarderzählung, aber nichtsdestotrotz völlig falsch! Steiner tritt ja, historisch leicht nachprüfbar, mit Denkschriften an Kaiser Karl und die politische…

Atem

Text: Norbert Liszt Im Atemholen sind zweierlei Gnaden: Die Luft einziehen, sich ihrer entladen; Jenes bedrängt, dieses erfrischt; So wunderbar ist das Leben gemischt. Du danke Gott, wenn er dich presst, Und dank ihm, wenn er dich wieder entlässt. Johann Wolfgang Goethe Die Welt atmet schwer unter der Belastung der Coronakrise. Unsere Atmung lebt vom…

Bildschirm und inneres Bild

Text: Reinhard Apel Was das durch Technik generierte Bild nicht kann Lesen von Büchern hat an Bedeutung verloren. Noch weiter weg rückt das Vorlesen, weil heute Filme, Bilder und Texte ganz leicht vom Bildschirm abgerufen werden können. Das vom Gerät erzeugte Bild gibt vor, wie es in mir nacherlebt wird. Es ist fertig und ich…

Flügelschlag Freiheit

Text: Wolfgang Schaffer «….und als der König aus seinem Traum erwachte, wusste er nicht mehr recht, ob er in Wirklichkeit ein Schmetterling sei, der in Schlaf versunken soeben träumte, er wäre König; oder aber doch ein König, von seinem Traum als Schmetterling wieder erwacht!» Zuletzt erwacht ICH BIN? Die Erzählung von dem traumerwachten König aus…

Impfen gegen COVID-19?

Text: Dr. Gerhard Denk Gerade weil die derzeit verfügbaren Impfstoffe sich grundlegend von den herkömmlichen Unterscheiden besteht großer Informationsbedarf auf diesem Gebiet. Es soll unter Vermeideung fachspezifische Details versucht werden in bisweilen bildhafter Weise das Wesentliche der neuen Prinzipien herauszustellen. Bei herkömmlichen Impfungen wird dem Körper ein Fremdstoff (z.B. abgeschwächter Krankheitserreger) angeboten und sein Immunsystem…

Eurythmie in der Vielfalt

Text: Ulrike Wenninger Ein neues Jahr, ein neuer Frühling! Voll Elan will die Eurythmie Menschen bewegen! Am Samstag, den 13. Mai 2021 veranstaltet die Initiative eurythmie-wien.impuls von 15 – 19 Uhr einen Tag der offenen Tür in den Räumen der Schule für Eurythmie im Haus der Anthroposophie, Tilgnerstr.3, 4.Bez. Nach einführenden Worten wollen wir mit…

Eine andere Perspektive zur SARS CoV 2- Erkrankung

Ein paar Streiflichter zur Ermutigung und Versachlichung. Text: Dr. Mario Mayrhoffer Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit. (Albert Camus, 1947) Geisteswissenschaft ist keine nette Philosophie, sie will dem Leben des Menschen dienen. Deshalb sind die folgenden Ausführungen als ernsthafte Ergänzung zu sehen. Als eine weitere wesentliche Unterstützung zu den bekannten…

In Erinnerung an Edeltraut Zwiauer

20. August 1925 – 4. November 2020 Streiflichter ihres Wirkens – Aus der Zeit unserer jahrzehntelangen kollegialen Leitung der Bildungsstätte für Eurythmie Wien. Wer konnte wie sie das Mantram von Rudolf Steiner “Die Sonne schaue um mitternächtige Stunde“ zur Eurythmie sprechen? Wer konnte wie sie den inneren Klang und die genügend große Atempause für die…

Angst und Mut

Text: Christa Horvat, Bild: Märchenbühne der Apfelbaum. Stehe ich an einer befahrenen Straße und möchte diese überqueren, so machen mir die vielen vorbeiflitzenden Autos Angst und ich schaue genau nach rechts und links, um den rechten Augenblick und den Mut zu finden die Überquerung zu wagen. Angst und Mut ergänzen einander. Kenne ich die Angst…

Vertrauen und kindliche Entwicklung

Text: Franco Galletto, Klassenlehrer in der Freien Waldorfschule Linz In der Waldorfpädagogik wird die menschliche Beziehung zwischen der lehrenden Persönlichkeit und den Schülerinnen und Schülern als das eigentliche Medium betrachtet, durch welches Bildung stattfinden kann. Mit Bildung ist hier etwas Umfassenderes und Tieferes als eine bloße Wissensvermittlung gemeint. Vertrauen ist ein Grundelement jeder Beziehung. Wir…

Wir und Viren

für einen artgerechten Umgang mit diesem wichtigen Teil der Natur Text: Dr. Gerhard Denk, Grafik: Thomas Hardtmuth Vorwort Im folgenden Beitrag werden viele Gebiete berührt, die jeweils eine Wissenschaft für sich sind. Genetik, Biologie, Medizin, Evolutionsbiologie, etc. Die dargestellten Zusammenhänge sind nicht falsch, aber vereinfacht. In den  Forschungsgebieten herrscht immer ein Diskurs verschiedener Konzepte auf…

Weißt Du wie das wird?  

Die Zukunft war früher auch besser. (Karl Valentin) Text und Foto: Norbert Liszt Was die Zukunft bringen wird, davon können wir im Grunde nichts wissen. Doch in unseren Plänen und Vornehmungen machen wir schon einen Schritt in ihre Richtung. Das Zukünftige wird vielleicht nicht so sein, wie wir es uns vorstellen oder wünschen, aber es…

Zeit im Zeichen der Waage

Ein Blick auf die soziale Dimension von Corona Text: Ines Kanka Kann es heute noch darum gehen, die Ereignisse der Welt aus dem Blickwinkel absolut geltender, einfacher Wahrheiten zu bewerten? Ich meine nein. Spätestens mit dem Eintritt in das aktuelle Jahrhundert fordert uns die Erde mit dem sie umspannenden sozialen Leben auf, sie in ihrer…

Eine neue Waldorfschule ist am Entstehen

Die Waldorfinitiative Nord stellt sich gerne vor: Im Sinne Rudolf Steiners ist eine Pädagogik anzustreben, die das Kleinkind in Ehrfurcht aufnimmt, in seiner Entwicklung zum mündigen Erwachsenen liebevoll begleitet und in Freiheit entlässt. Unter diesem Grundsatz wurde unsere Idee geboren, weil es dieses Angebot derzeit im Nordosten von Wien bzw. im Bezirk Gänserndorf nicht gibt….

Bürgerinitiative Freiwilligkeit von Schutzimpfungen

Text: Wolfgang Schaffer,      September 2020. Die in der letzten Ausgabe des «Wegweiser Anthroposophie» dargestellte Bürgerinitiative zur «Freiwilligkeit von Schutzimpfungen» wurde am 2.7. 2020 mit mehr als 4000 handgeschriebenen Unterstützungserklärungen erfolgreich in das österreichische Parlament eingebracht. Zur Übergabe in der Parlamentsdirektion waren insgesamt fünf Personen zugelassen. Da alle formalen Bedingungen erfüllt wurden, ist die…

Notfallfonds 2020

Wie geht es den Menschen und Einrichtungen in unseren Lebensfeldern? Wir bitten die Menschen, denen es möglich ist, den Notfallfonds mit Zuwendungen zu speisen! auf das Konto von HERMES-Österreich, IBAN AT86 1953 0001 0063 0000 mit dem Vermerk „Notfallfonds“. WW_Mai2020 Notf.F._druck

Die Mitte stärken

GEDANKEN ZUM CORONA-VIRUS CoVid-19 Text: Dr. Thomas Meisermann, Therapeutikum Merkur,1040 Wien, Tilgnerstraße 3,     Mai 2020 Das Thema braucht keine Einführung. Seit Wochen drängen sich Nachrichten über die Atemwegserkrankung aus China mit zunehmender Vehemenz in unser Bewusstsein. Wir werden mit beunruhigenden Zahlen konfrontiert, die Erkrankung rückt immer näher an unsere nächste Umgebung und vielleicht…

Achtung Natur

Text: Norbert Liszt, Wien, Mai 2020 Achtung, die Natur leidet an unserer Lebensweise und überträgt uns ihre Krankheitssymptome! Was sie krank macht, ist auch unserer Gesundheit nicht zuträglich.

Economy for Future

Text: Ines Kanka, Wien. Mai 2020 Mit der Klimakrise führt uns die Natur heute deutlicher denn je vor Augen, dass die Menschheit einen anderen Umgang mit ihren natürlichen Lebensgrundlagen finden muss. Die Natur birgt aber zugleich auch den Schlüssel in sich, um wieder aus der Sackgasse herauszufinden: In ihr können wir die Gesetzmäßigkeit vom Werden…

Eurythmie – Verbindlichkeit kontra fake

Dezember 2019. Eurythmie. Keine Chronologie, sondern Motive zum Wesentlichen. Von Ernst Reepmaker, Quo Vadis Eurythmie Impresariat und Angelus Huber, Zentrum für Eurythmie Wien. EINLEITUNG Bewegung ist Leben Bewegung ist uns Menschen extrem nahe. Wenn in Körperbereichen die Bewegung über längere Zeit stockt, kann sich Krankheit entwickeln. Bewegliche Zellen sind ein Zeichen von Gesundheit, denn unter…

Achtung – fertig – los: Ost-West Wien 2022 „Ein Herzschlag Europa”

Text: Wolfgang Schaffer, Dezember 2019 Seit dem 15. November 2019 ist das Wiener Konzerthaus als Veranstaltungsort des Kongresses Ost-West Wien 2022 vertraglich fixiert. Damit beginnt das eigentliche Ziel, einen Raum der Begegnung zwischen den Menschen unserer Zeit zu schaffen, konkrete Wirklichkeit zu werden. Die Bezeichnung Ost-West Wien steht dabei stellvertretend für die Tatsache, dass sich…

Die Zeit des Krieges

Viel über sein Verhältnis zum Wesen der Deutschen steht bei Rudolf Steiner in der Schrift „Gedanken während der Zeit des Krieges“, aus dem Jahr 1915. Text: Reinhard Apel, Wien. Dezember 2019 Das war ein Jahr in dem sich der Erste Weltkrieg zwar schon in den Schützengräben festgefahren hatte, nachdem er bis zur Ablösung Helmuth von…

Reife – Natur und Mensch

Reifer werden heißt, schärfer trennen und inniger verbinden. Hugo von Hofmannsthal (1874 – 1929) Text und Zeichnungen: Norbert Liszt, Oktober 2019 Sinngemäß können wir das Wachsen und Reifen der Pflanzen auf den Menschen übertragen. Im Sommer, gegen den Herbst zu, kommt das nach außen strebende, raumgreifende Wachstum der Pflanzenwelt zu einem Ende. Vorrangiges Geschehen wird…

Initiative „Brief an den Bundespräsidenten“

Text: Irmgard Stadler (Demeter-Landwirtin), Foto: Irmgard Stadler, Graphiken: Rudolf Neuwirt. Oktober 2019 Ich möchte Sie wachrütteln, denn es ist Zeit, mehr Bewusstsein in unser Geld und soziales Miteinander zu bringen. Davon wird es abhängen, ob wir als Menschengemeinschaft in eine gute Zukunft gehen können. Als Demeter-Landwirtin stehe ich voll im Wirtschaftsleben und habe in den…

50 Jahre Demeter Österreich

Text und Foto: Norbert Liszt. Juni 2019 Am 30. März 2019 feierte Demeter Österreich im Gasthof Blie in Horn (NÖ) das 50jährige Bestehen.  Dieser Gasthof ist ein besonderer Ort, denn die Mutter Rudolf Steiners entstammte einem Zweig der Familie Blie.  Auch der Geburtsort von Rudolf Steiners Vater – Trabenreith – liegt in der Nähe Horns….

Waldorf 100, 50 Jahre Rudolf Steiner-Schule Wien Mauer

Text: Norbert Liszt, Foto: Nadja Berke, Grafik: Rudolf Steiner-Schule Wien-Mauer. Juni 2019 Pädagogisches Leitbild „Nicht gefragt soll werden: Was braucht der Mensch zu wissen und zu können für die soziale Ordnung, die besteht; sondern: Was ist im Menschen veranlagt und was kann in ihm entwickelt werden? Dann wird es möglich sein, der sozialen Ordnung immer…

Die neuen Klänge

Teil 2 des Interviews mit Johann Sonnleitner. Fragen: Reinhard Apel. April 2019 Die Aulos Skalen Wegweiser: Können wir noch näher auf die Aulos Skalen eingehen? Sonnleitner: Gerne. Kathleen Schlesinger (1862 – 1953) war eine britische Theosophin und Kuratorin für Musikinstrumente am British Museum. Sie war darin die anerkannte Expertin Ihrer Zeit. Sie fand diese Skalen…

„LEBENLASSEN im Verständnisse des fremden Wollens ….“¹ im Zusammenhang mit Wirtschaft und Geld

Text : HERMES-ÖsterreichVerständnis, April 2019 Der Unterschied zwischen mir und meinem Mitmenschen liegt durchaus nicht darin, dass wir in zwei ganz verschiedenen Geisteswelten leben, sondern, dass er aus der uns gemeinsamen Ideenwelt andere Intuitionen empfängt als ich. Er will seine Intuitionen ausleben, ich die meinigen. Wenn wir beide wirklich aus der Idee schöpfen und keinen…

Musik bewegt – Musik verbindet – Musik vereint – Musik als Schwerpunkt

Die Rudolf-Steiner-Schule Salzburg kooperiert mit der Universität Mozarteum Salzburg Text: Rudolf Steiner-Schule Salzburg, April 2019  Ein großer Glücksfall für die Salzburger Steiner Schule sind die Lehrenden Stefan David Hummel und Michael Walter, die ebenso als Dozenten an der Universität Mozarteum Salzburg unterrichten. Der Ansporn liegt im gegenseitigen Miteinander und im gegenseitigen Helfen. Wir wollen alle…

Gemeinschaft in Zukunft gründen

Text und Foto: Wolfgang Schaffer, April 2019 Die Bildung einer menschlichen Gemeinschaft ist eng mit dem Prinzip der Individualisierung verbunden. Diesem «unheilbar Einsamwerden» des Einzelnen steht die Menschheit als Ganzes gegenüber. So entsteht die Frage, wie der Zusammenhang zwischen den Menschen in Zukunft noch und wieder neu gestiftet werden kann. Individualisierung und Gemeinschaftsbildung bedingen sich…

Individualität und Gemeinschaft

Text: Norbert Liszt, Bild: Volksschule Halirschgasse. Dezember 2018 Freiheit zu geben durch Freiheit ist das Grundgesetz dieses Reiches (des dynamischen Staates). Hier darf weder das Einzelne mit dem Ganzen, noch das Ganze mit dem Einzelnen streiten. Nicht weil das Eine nachgibt, darf das andere mächtig sein: hier darf es nur Sieger, aber keine Besiegten geben.  …

Waldorfgruppe Liesing

Kind sein – eine Welt voll Staunen und entdecken wollen Die Entstehung –  ein lebendiger Prozess beginnt Vor fast genau einem Jahr setzte ich zum ersten Mal den Fuß in die Räumlichkeiten, in welchen die Waldorfgruppe Liesing ihr Zuhause finden sollte. Der Name war mir dazumal noch nicht bekannt, doch wusste ich, dass hier ein…

Gezeiten der Geschichte

Deutschland und die Soziale Dreigliederung.     Text: Reinhard Apel. April 2019 Geistesleben historisch   Diejenige alte Kultur, von der wir archäologisch wirklich etwas wissen, ist das pharaonische Ägypten. Es zeigt sich als ganz theokratisch strukturiert, der Gottkönig und Pharao ist seinem Volk der große heilige Führer, von Göttern erleuchtet. Sein Geist überstrahlt den ganzen Nilbereich. Die strenge…

Das Goetheanum stellt sich neu auf

Text: Wolfgang Tomaschitz Die anthroposophische Landesgesellschaft in Österreich, die einzelnen Zweige und Initiativen, aber auch Schulen, heilpädagogische Einrichtungen oder landwirtschaftliche Betriebe sind rechtlich ganz freie für sich bestehende Organisationen.  Diese Unabhängigkeit gilt auch für das Verhältnis der österreichischen Einrichtungen zum Goetheanum (Schweiz, Basel).

Odeïon neu – Kultur-und Bildungszentrum

PRESSEINFORMATION des WALDORF CAMPUS SALZBURG Neustart am Waldorf Campus in Salzburg Die personellen Entscheidungen sind gefallen: In der Waldorf Schule und im Kultur-und Bildungszentrum Odeïon wurden neue Verantwortliche bestellt. Odeïon neu Das Festsaalgebäude ist im Besitz der „Waldorf-Schulbau Freunde der Waldorfpädagogik in Salzburg – Förderverein KG, die die gesamte Infrastruktur des Dorothea-Porsche Saals sowie der…

Waldorf in China

Derzeit gibt es ca. 80 Waldorfschulen und über 200 Waldorf-Kindergärten in China. Österreicher sind dabei unter der Schirmherrschaft des R. Steiner Seminars für Heilpädagogik und Sozialtherapie Wien im Einsatz. Im vergangen Sommer ging es um Musik. Text: Hubert Steinkellner

INTERNATIONALES Verständnis für den Menschen

Text : HERMES-Österreich. „….in dem Maße, in dem wir die Menschheit in ihren verschiedenen Völkern auf ihren verschiedenen Gebieten verständnisvoll lieben können, in dem Maße wächst unser innerer Internationalismus. Internationalismus ist dasjenige, was in uns immer mehr und mehr hereindringt, wenn wir uns verständnisvoller Menschenauffassung hingeben können.“1)

Genesende Prozesse

Im Ubumwe community Center in Rwanda wird mit ca. 700 Menschen, die zum Teil schwer behindert sind, liebevoll gearbeitet. Die Mitarbeiter dieser Einrichtung haben den dringenden Wunsch nach Aus- und Weiterbildung geäußert. Michael Mullan, Leiter der Dorfgemeinschaft Breitenfurt, ist dem Wunsch nachgekommen und hat ein Crowd-Funding Projekt initiiert. Text und Fotos: Michael Mullan

Geldschöpfung

Geldschöpfung in der weltweiten Finanzwirtschaft und die Geldschöpfung bei Rudolf Steiner. Text: Rudi Neuwirt Am 10. Juni 2018 entscheidet das Schweizer Volk über die sogenannte Vollgeld-Initiative, die eine radikale Reform des schweizerischen Währungssystems vorschlägt.

Kindheit? heute…

Lass dir, dass Kindheit war, diese namenlose  Treue der Himmlischen, nicht widerrufen vom Schicksal, selbst den Gefangenen noch, der finster im Kerker verdirbt, hat sie heimlich versorgt bis ans Ende. Denn zeitlos hält sie das Herz….[1] Text: Tobias Richter

Musik in der Kindheit

Text: Frolieb Tomsits-Stollwerck. Wenn uns ein neugeborenes Kind aus seiner Wiege anschaut, erleben wir bereits, wie seine Augen leuchten, wenn wir es mit einem kleinen Lied begrüßen. Besonders die Stimme der Mutter beruhigt es, die ist ihm vertraut.

waldorf.jetzt

Naturwissenschaft, Mathematik, Deutsch: Waldorf hat bei PISA immer Bestnoten. Beim großen Fest im Museumsquartier glänzten die SchülerInnen auch ohne Papier.                          Text: Barbara Chaloupek, Fotos: Matthias Berke, Manfred Hofer, Karl Hruza, Lothar Trierenberg und Seweryn Habdank-Wojewódzki

Naturwissenschaft und Geisteswissenschaft

Text: Wolfgang Schaffer. Keine wichtige zivilisatorische Weichenstellung wird heutzutage außerhalb des Geltungsbereiches von Wissenschaft und Forschung getroffen. Wodurch ist diese Führungsmacht bedingt und wo liegen ihre Grenzen? Es gibt Steigerungsstufen des rein materiellen Verständnisses von Wissenschaft, durch welche die zerstörenden Schattenseiten des wissenschaftlichen Fortschrittes wieder in einen menschengemäßen Ausgleich gebracht werden können.

Menschheitsentwicklung

Text: Wolfgang Schaffer. Der Fortschritt der Menschheit verwirklicht sich in einzelnen Taten einzelner Menschen. Die Übernahme voller Selbstverantwortung im Denken, Fühlen und Wollen ist das Licht von Wegbereitern, die sich als «Sterne» in Freiheit und Einsicht aus Liebe an die Gemeinschaft verschenken.

Vom Sinn für die Sprache

Text und Bild: Norbert Liszt  – Sprache offenbart, bewegt, ist Mitteilung, ist Gedankenaustausch, Gefühlsausdruck, Willensäußerung, ist Alltag, Information, Diskussion, ist Liebesbezeugung, Streit, Wahrheit und Lüge. Sprache kann begeistern, beglücken, kann verletzen, gewaltsam, nichtssagend, fremd und vertraut sein. Sprache ist kostbar, ist Kunst, ist Poesie.

Alarmstufe orange! Was ist unser Wegweiser wert?

Finanzlücke von 6.000 Euro – Ihr Engagement entscheidet über den Fortbestand. Die Existenz des „Wegweiser Anthroposophie in Österreich“ beruht auf einem starken Wollen. Dieser Wille wurde uns seit 2010 von einem Menschen – Peter Daniell Porsche – massiv gestützt. Ab dem heurigen „verflixten“ 7. Erscheinungsjahr sind wir ohne diese Hilfe für die Zukunft des Wegweisers…

Zeichen der Zeit

Text: Wolfgang Schaffer Klimawandel, Automatisierung und Entfremdung gelten beispielhaft zumindest in den Medien als Zeichen unserer Zeit. Worauf deuten diese Zeichen hin? Es ist ein Blick auf das Ganze, der sich darin auftut. Das Verhältnis zwischen Mensch und Welt nimmt neue Formen an. Das Leben auf der Erde ist eine Einheit, die nicht länger übersehen…

Die herrlichste Form der Zeit

»Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding: Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts. Aber dann, auf einmal, da spürt man nichts als sie. Sie ist um uns herum… sie ist auch in uns drinnen…« So singt die Marschallin im Rosenkavalier von Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss. Text: Ingrid Haselberger

Stoppt die Ungleichbehandlung!

Insolvenz bei Waldorf Wien West – nächster Klagsversuch: Konfessionelle und nicht-Konfessionelle Privatschulen müssen gleich behandelt werden Text: Barbara Chaloupek Im Frühsommer schaffte es „Waldorf“ wieder einmal in die Medien, diesmal auf die Wirtschaftsseiten: Mit der Ankündigung der Insolvenz der Freien Waldorfschule Wien-West, ausgeschickt vom Kreditschutzverband. Es geht um ein Minus von 600.000 Euro. Die Schule…

AVE Wegweiser!

Liebe Freunde des Wegweisers Anthroposophie in Österreich, wir haben einen ersten, freien Schritt in die Zukunft geschafft! Die Bitte, gemeinsam für das Weiterleben des „Wegweisers Anthroposophie” zu sorgen, ist auf Resonanz gestoßen.